Unser Einkaufsratgeber. Je besser Ihr Fachhändler weiß, was Sie benötigen, desto zielsicherer kann er es Ihnen liefern. Und desto zufriedener werden Sie nachher mit unseren Produkten sein. Nehmen Sie sich also ruhig die Zeit, vorher gut zu überlegen, was Sie wollen.

NACHHER IST MAN IMMER SCHLAUER – ODER VORHER

Auf Qualität achten

Unabhängige Gütesiegel

Egal ob Sie 5 oder 5000 Mitarbeiter ausstatten – achten Sie auf Qualität! Diese erkennen Sie an einer Vielzahl von Zertifikaten, die sich bei HAKRO auf die gesamte Kollektion beziehen.

OEKO-TEX® Standard 100

Arbeitskleidung wird täglich über viele Stunden in direktem Hautkontakt getragen, darum sollten Sie höchste Anforderungen an die verwendeten Inhaltsstoffe stellen. Das Gütezeichen OEKO-TEX® Standard 100 zertifiziert die Schadstofffreiheit und bescheinigt die gesundheitliche Unbedenklichkeit jedes einzelnen HAKRO Kleidungsstücks.

Geprüfte Passform

Wenn viele unterschiedliche Menschen neu eingekleidet werden, ist es besonders wichtig, sich auf eine den Konfektionsgrößen entsprechende Passform verlassen zu können. Schließlich sollen die T-Shirts Ihrer Mitarbeiter lang genug, die Ärmel weit genug und die Jacken bequem genug sein. Alle HAKRO Modelle werden darum regelmäßig auf ihre Maßtreue überprüft.

Faire Produktionsbedingungen

Vergewissern Sie sich, dass die Textilien, für die Sie sich entscheiden, unter fairen, sozialen und sicheren Arbeitsbedingungen hergestellt werden. Auch hierfür gibt es Zertifikate. HAKRO ist seit 2012 Mitglied von amfori BSCI (Business Social Compliance Initiative). Wir arbeiten ausschließlich mit Herstellern zusammen, die den amfori BSCI-Verhaltenskodex erfüllen. Die Einhaltung dieser Standards wird regelmäßig von unabhängigen Gutachtern überprüft.

Die richtige Kleidung finden

Umfang

Aus welchen Bausteinen soll Ihre Unternehmenskleidung grundsätzlich bestehen? Welche Ziele möchten Sie mit Ihrer Corporate Fashion erreichen? Wünschen Sie eine komplette Ausstattung von Kopf bis Fuß oder genügt es, wenn Ihre Mitarbeiter ein Shirt in der gleichen Farbe tragen?
Ein einheitliches Bild lässt sich zum Beispiel schon ganz einfach durch den Einsatz gleichfarbiger Oberteile erreichen.

Anforderungen

Wo wird die Kleidung getragen? Im Büro, in einer Fertigungshalle, an einem Counter mit Kundenkontakt oder draußen bei Wind und Wetter? Werden die Textilien durch Schmutz, Schweiß und äußere Einwirkungen stark strapaziert? Gibt es Bedarf für temperaturregulierende Funktionsstoffe und Sonderausstattungen?

Verschiedene Abteilungen haben möglicherweise unterschiedliche Anforderungen. Sprechen Sie mit Ihren Mitarbeitern und beziehen Sie diese in die Planung mit ein.

Bekleidungsschichten

Mit verschiedenen Bekleidungsschichten sind Ihre Mitarbeiter das ganze Jahr hindurch auch im Außeneinsatz gut ausgerüstet. Idealerweise sollte ein Satz aus drei Schichten bestehen: einer Basisschicht, die direkt auf der Haut getragen wird, einer Mittelschicht, bestehend aus Sweatshirt, Hoodie und Bluse oder Hemd und einer äußeren Bekleidungsschicht, das kann eine Fleece-, Softshell- oder Outdoorjacke sein. Je nach Witterung werden die Schichten einzeln oder übereinander getragen.

Material

Das Material sollte möglichst genau auf den Einsatzort und die Art der Arbeit abgestimmt werden. Reine Baumwolle nimmt Feuchtigkeit sofort auf und wird bevorzugt im Innenbereich eingesetzt. Für Tätigkeiten im Freien wählen Sie besser Mischgewebe aus Baumwolle und Polyester, wie unser MikraLinar®. Die Hochleistungsfaser bleibt auch bei starker UV-Strahlung und schweißtreibenden Tätigkeiten länger farb- und formstabil, sie ist besonders hautverträglich und pflegeleicht.

Ein Team einkleiden

Erscheinungsbild

Corporate Fashion ist sehr viel mehr als nur Kleidung, sie macht aus Mitarbeitern ein Team, transportiert die Werte und Ziele Ihrer Marke und bietet sogar Raum für Individualität. Seien Sie bei der Auswahl mutig, kreativ und anspruchsvoll. Bestimmen Sie beispielsweise eine Farbe und lassen Sie jeden Mitarbeiter sein persönliches Modell aus einer Reihe von vorab definierten Modellen wählen. Je stärker Sie Ihr Team einbinden, desto größer die Akzeptanz und der verbindende Effekt für Ihr Unternehmen.

Kommunikative Wirkung

Egal ob Baumarkt, Hotel oder Tankstelle – die Kleidung zeigt sofort, dass der Mensch hinter dem Tresen wirklich dazugehört. Sie gibt den Kunden Orientierung und schafft Vertrauen. Gleichzeitig ist sie lebendige Kommunikation und wird immer mehr zum unverzichtbaren Teil eines ganzheitlichen Unternehmensauftritts. Eine gekonnt auf den Stil des Unternehmens abgestimmte Mitarbeiterbekleidung beweist Wertschätzung und wirkt auf den ersten Blick kompetent und professionell.

Motivation

Einheitliche Kleidung macht jeden Mitarbeiter zum Botschafter der Marke und wirkt motivierend. Nutzen Sie die Gelegenheit und beziehen Sie das Team in die Auswahl der Kollektion mit ein, das fördert die Akzeptanz und verstärkt die identitätsstiftende Wirkung. Vielleicht lassen Sie die ausgewählten Teile von einigen Mitarbeitern Probe tragen. Ihr HAKRO Händler berät Sie gerne und unterstützt Sie bei allen Fragen zu Trageproben und Mustern.

Die passende Form und Größe finden

Konfektionsgrössen

Ihre neue Unternehmenskleidung sollte im Stil zur Marke und in den Größen zu jedem Mitarbeiter genau passen. Darum ist es wichtig, vorab die Konfektionsgrößen jeder Person, die eingekleidet werden soll, genau zu ermitteln. Textilien, die man im Laden kauft, fallen ja bekanntermaßen mal etwas größer und mal kleiner aus. Bei HAKRO ist das anders. Die Passform entspricht über alle Modelle hinweg den in regelmäßigen Reihenmessungen ermittelten Maßen.

Schnittführung

Jedes unserer Kleidungsstücke wird so gestaltet, dass man sich darin wohlfühlt, viel Bewegungsfreiheit hat und – dank perfekter Schnittführung – eine gute Figur macht. Unsere gesamte Kollektion lässt sich in drei grundsätzliche Passformen einteilen: COMFORT FIT, REGULAR FIT und BODY FIT. Entsprechende Symbole zeigen, wie ein Modell am Körper sitzt.

Comfort fit

Modelle mit extrabequemer, lässiger Passform. Sie zeichnen sich durch eine legere Schnittführung aus, sitzen locker am Körper und bieten reichlich Spielraum und Bewegungsfreiheit.

Regular fit

Unsere klassische Passform. Die Körpersilhouette wird durch eine dezente Schnittführung leicht betont, dennoch bieten die Modelle ausreichend Bewegungsfreiheit.

Body fit

Körpernah und mit leichter Taillierung entspricht unsere modische Passform dem Trend zur schmalen Silhouette.

Den richtigen Farbton wählen

Brillanz

Ein brillanter Farbton, der seine Intensität lange behält, hebt Ihre Unternehmenskleidung von der Masse ab. Darum ist nicht nur die Wahl des richtigen Tons, sondern auch die Qualität der Farbstoffe wichtig für die Wirkung. Bei HAKRO verwenden wir speziell für uns entwickelte, auf die jeweiligen Fasern abgestimmte, hochwertige Farbstoffe. Ein eigenes Farbmanagementsystem sorgt für Farbechtheit über unterschiedliche Materialien hinweg. Den einmal gewählten Farbton können Sie in der exakt gleichen Nuance jederzeit ohne Wartezeiten nachbestellen.

Branchenfarben

Branchenspezifische Töne verbinden Tradition und Praktikabilität. Ein paar Sägespäne fallen auf dem beigen Poloshirt eines Schreiners kaum auf, und ein Bäcker ist in Weiß besser gekleidet als in empfindlichem Dunkelblau. Damit Sie innerhalb jeder Branche Ihren eigenen Lieblingsfarbton finden, bieten wir 7 Grüntöne, 4 Beigetöne, 15 Blautöne und 7 Grautöne an.

Unternehmensfarben

Wenn Sie bereits über ein definiertes Corporate Design verfügen, sollten Sie Ihre Corporate-Fashion-Kollektion darauf abstimmen. Dabei muss Ihre Hausfarbe nicht zwingend zum vorherrschenden Farbton Ihrer Mitarbeiterkleidung werden. Sie können auch zum Markenauftritt passende Töne wählen und diese beispielsweise mit Ihrem Logo veredeln lassen. Und wenn Sie eine noch speziellere Farbe wünschen, fertigen wir ab einer bestimmten Stückzahl auch Textilien in Sonderfarben an.

Kombinationen

Mehr Farbe ins Spiel bringen Sie mit Kombinationen unterschiedlicher Töne. In klassischer Weise können Sie dabei mit Komplementärfarben arbeiten oder mit harmonischen Verbindungen aus einer Farbfamilie. Einige Modelle bieten wir übrigens auch in zweifarbigen Varianten an.

Ihr Logo anbringen

Platzierung

Durch die passende Veredelung wird aus schlichten T-Shirts, Poloshirts und Jacken eine einzigartige Unternehmenskleidung. Ganz entscheidend für ein perfektes Ergebnis sind dabei auch die Qualität sowie die Ebenmäßigkeit der Oberflächen des zu veredelnden Materials. Bei der Entwicklung unserer Schnitte legen wir übrigens besonderen Wert auf gute Platzierungsmöglichkeiten für Ihr Logo. So werden auch ausgefallene Lösungen durch Motive auf Ärmeln, Schultern, Kragen oder Nacken möglich.

Siebdruck

Unterschiedliche Varianten des Siebdrucks bieten eine große Vielfalt an Gestaltungsmöglichkeiten und ein fast unbegrenztes Farbenspektrum. Auch fotografische Motive und Farbverläufe können im Siebdruck realisiert werden. Die Farben haben eine sehr hohe Beständigkeit gegen Licht- und Witterungseinflüsse. Mit diesem Verfahren lassen sich selbst große Stückzahlen kostengünstig veredeln.

Stickerei

Eine Stickerei ist die eleganteste und haltbarste Form der Veredelung. Sie eignet sich für beinahe alle Materialien und Untergründe. Das Bild des Stickmotivs wird dabei zunächst digitalisiert, dann erfolgt die Bestickung auf modernsten Mehrkopf-Stickmaschinen. Mehr als 500 verschiedenfarbige Stickgarne stehen zur Wahl. Bei einem Stickvorgang können bis zu 15 Farben gleichzeitig verarbeitet werden.

Transfer

Mit dieser Technik ist auch die Reproduktion von feinsten Farbverläufen und Fotos möglich. Die Farben werden dabei mit Siebdruckmaschinen auf Trägerpapier vorgedruckt. Anschließend wird das Motiv mithilfe einer Transferpresse unter Druck und Hitze auf das Gewebe übertragen. Sobald der Klebstoff der Deckschicht abgekühlt ist, kann die Trägerfolie abgezogen werden, das Motiv bleibt auf dem Textil. Der Druck hat einen leicht gummierten Griff und bildet eine geschlossene, luftundurchlässige Fläche.

Teamwear richtig pflegen

Haushaltswäsche

Wichtig bei der Planung einer Berufskleidungskollektion ist auch die Frage der Reinigung und Pflege. Viele Unternehmen entscheiden sich dafür, dass Mitarbeiter ihre Kleidung selbst zu Hause waschen. Die Zahl der zur Verfügung gestellten Textilien sollte entsprechend hoch sein und mindestens für eine Woche reichen. Egal, wo gewaschen wird – wichtig für die Langlebigkeit von Textilien ist es, die Pflegehinweise zu beachten.

Gewerbliche Wäsche

Oft wird die Textilpflege komplett an eine gewerbliche Wäscherei abgegeben. Dort sind die Textilien besonders harten Belastungen ausgesetzt. Unsere Performance-Kollektion ist speziell auf die extremen Anforderungen der gewerblichen Wäscherei vorbereitet. Die Kleidungsstücke sind außergewöhnlich formstabil und farbbeständig und mit einem Leasingkoller – zur einfachen Kennzeichnung in der gewerblichen Wäscherei – sowie zwei Aufhängebändchen am Saum versehen.

Die Stückzahl bestimmen

Kalkulation

Die Art der Tätigkeit bestimmt die Anzahl an Kleidungsstücken pro Mitarbeiter. Ist ihr Träger häufig in Kontakt mit Kunden und muss auf makelloses Aussehen achten? Wird die Kleidung stark strapaziert, sodass sie öfter ausgetauscht werden muss? Am besten Sie teilen Ihre Mitarbeiter in Gruppen ein, zum Beispiel Empfang, Verwaltung, Außendienst und Produktion. Kalkulieren Sie anschließend für jede Gruppe zuerst die einzelnen Bekleidungsschichten und dann die Menge pro Person.

Erste Bekleidungsschicht

Wenn Shirts, Tops oder Poloshirts direkt auf der Haut getragen werden, sollte jeder Mitarbeiter eine Mindestausstattung von fünf Teilen besitzen. So kann er jeden Tag ein frisches Kleidungsstück anziehen und dieses einmal in der Woche waschen. Mitarbeiter, die ständig Kundenkontakt haben, benötigen möglicherweise mehr als einen Artikel pro Tag. Zusätzlich empfehlen wir zwei bis drei weitere Teile pro Träger.

Mittlere Bekleidungsschicht

Diese Textilien werden über der ersten Bekleidungsschicht getragen und haben keinen oder wenig Hautkontakt. Es können zum Beispiel Sweatshirts, Hoodies oder Jacken aus Strick und Fleece sein. Da sie nicht unbedingt täglich gewaschen werden müssen, erhält jeder Mitarbeiter drei Kleidungsstücke und optional ein zusätzliches Teil.

Äussere Bekleidungsschicht

Nach unserer Erfahrung ist hier die Ausstattung mit nur einem Kleidungsstück meistens ausreichend. Sollten sich Ihre Mitarbeiter ausschließlich im Freien aufhalten, empfiehlt sich eine Kombination aus zwei unterschiedlichen Teilen für die einzelnen Jahreszeiten, zum Beispiel eine Jacke plus eine Fleecejacke. Nur bei starker Beanspruchung oder viel Verschmutzung ist ein zusätzliches Stück nötig.

Rechnen Sie mit mehr

Reserve mitbestellen

Es ist sinnvoll, bei der ersten Bestellung gleich ein paar Teile als Reserve einzuplanen. Vor allem dann, wenn die Kleidung mit einem Logo oder einem Schriftzug veredelt wird. Denn Veredelungen sind bei großen Mengen deutlich günstiger als bei kleinen Stückzahlen. Ordern Sie am besten eine Reihe von zusätzlichen Stücken in den gängigen Größen. So haben Sie jederzeit Ersatz und einen Vorrat für potenzielle neue Mitarbeiter.

Nachbestellungen

Sollten Sie einen größeren Nachschub benötigen oder Ihre Kollektion erweitern wollen, ist auch das kein Problem. In unserem Never-out-of-Stock-Lager in Schrozberg haben wir alle Modelle auch in größeren Stückzahlen jederzeit abrufbereit. Unser Farbmanagementsystem sorgt dafür, dass Nachbestellungen auch Jahre später den exakt gleichen Farbton haben wie bei der ersten Bestellung.

Lassen Sie sich beraten

Fachhändler

HAKRO Textilien erhalten Sie ausschließlich bei unseren ausgewählten Fachhändlern. Diese sind auch Ihre Ansprechpartner, wenn es um die Beratung und Konzeption Ihrer Mitarbeiterausstattung, die Größenermittlung und die Veredelung geht. Die HAKRO Fachhändler sind echte Spezialisten, kennen die HAKRO Kollektion sowie die spezifischen Anforderungen jeder Branche und unterstützen Sie mit Rat und Tat bei der Planung und Umsetzung Ihrer individuellen Corporate-Fashion-Kollektion.

Veredelungen

Die Veredelung unserer Textilien erfolgt ausschließlich über unsere Fachhändler. Sie werden regelmäßig von uns geschult und können Ihnen die zum Material und Einsatz passende Veredelung empfehlen.

Wir verwenden Cookies auf unserer Website, die Ihren Besuch dadurch angenehmer machen, dass sie sich Ihre Präferenzen merken. Wir sammeln keine personenbezogenen Daten.